Tipps für den Gebrauch von Sonnenbänke

Auf dieser Seite geben wir Ihnen Ratschläge und Tipps über sinnvolles Sonnen, in der freien Natur wie unter der Sonnenbank.

Wenn Sie sich an die folgenden Ratschläge halten, können Sie maximal von der Sonne und Ihrer Sonnenbank geniessen.

  • Die Sonne
  • Sonnenstärke
  • UVA und UVB Strahlen
  • Risikos
  • Sonnenapparatur
  • Gesichtsbräuner
  • Tipps für Sonnen in der Natur
  • Tipps für den Hausgebrauch - Sonnenbänke
  • Tipps für den Studiogebrauch – Sonnenbänke
  • 10 goldene Regeln für sinnvolles Sonnen
  • Mehr Information über bewusstes Sonnen

Die Sonne
Ohne Sonne kann der Mensch nicht leben. Die Sonne ist die Quelle allen Lebens auf unserer Erde.

Die Sonne sorgt für:

  • Licht und Wärme auf der Erde
  • Energie
  • Produzieren von Vitamin D, dieses Vitamin ist wichtig für den Aufbau des Knochengewebes

Sonnenschutzfaktor
Jeder Hauttyp hat seinen eigenen Sonnenschutzfaktor. (Welchem Hauttyp Sie entsprechen können Sie aus der Bräunungstabelle in der Gebrauchsanleitung entnehmen). Teilen Sie diese Zahl durch die Sonnenkraft, die durch KNMI angegeben wird, so wissen Sie, wie lange Sie sich ungeschützt der Sonne aussetzen dürfen. Gebrauchen Sie eine Sonnencreme mit einem Schutzfaktor, so können Sie diese Zahl mit dem Schutzfaktor multiplizieren.

               Hauttypen

            Sonnenschutz

               Hauttyp 1

                       60

               Hauttyp 2

                      100

               Hauttyp 3 

                      200

               Hauttyp 4

                      300


UVA und UVB Strahlen
 
Es besteht ein Unterschied zwischen Bräunen und Hautanschwellung. Um Ihre Haut auf natürliche Weise gegen die Sonnen zu schützen ist nur Bräunen nicht genug. Die beste Art ist nach wie vor die Hautverdickung. Diese entsteht unter Einfluss der UVB-Strahlen. In der Vergangenheit wurden in den Sonnenapparaturen nur selten UVB-Strahlen gebraucht. Gegenwärtig werden in den Sonnenapparaturen Lampen gebraucht, die sowohl UVA-Strahlen (für eine schnelle Bräunung mit direktem Resultat), als auch UVB-Strahlen (für eine Hautverdickung und eine intensivere Bräunung mit besserem Resultat auf lange Sicht) abgeben. Eine gute Balans zwischen UV-A und UV-B ist sehr wichtig. Ein zu hoher Prozentteil an UV-B erhöht das Risiko auf Sonnenbrand.


Risikos
Wenn Sie sich zu sehr den UV Strahlen aussetzen, ist das nicht gut für Ihre Haut. Damit wird das Risiko für Haut- und Augenkrankheiten erhöht, sowie:

  • Schnelleres Altern der Haut.
  • Beschädigungen der Netz- und Bindehaut.
  • Veränderungen der Hornhaut.
  • Starbildung.
  • Hauttumore.

Wenn Sie sich an die Ratschläge und Tipps halten, bräunen Sie sich verständnisvoll und verantwortlich.


Sonnenapparatur
Immer mehr Menschen, vor allem in den Niederlanden, gebrauchen eine Sonnenbank. Bei Gebrauch dieser Apparatur nach Gebrauchsanweisung ist die Wahrscheinlichkeit einer Verbrennung minimal. Der Gebrauch einer Sonnenbank ist auch sehr entspannend und Sie können sich Sonnen, wann immer Sie Lust dazu haben. Der Vorteil beim Bräunen unter einer Sonnenapparatur hat den Vorteil, dass die gleichen biologischen Prozeduren stattfinden, wie beim Sonnen unter natürlicher Sonne. Künstliches Bräunen ist aber viel besser zu kontrollieren.


Gesichtsbräuner
Bei einer Sonnenbank mit Gesichtsbräuner empfehlen wir Ihnen diesen nicht allzu oft hintereinander an und aus zu schalten. Dadurch wird die Lebensdauer der Lampen nachteilig beeinträchtigt.


Tipps zum Sonnen in der Natur

  • Geniessen Sie von der Sonne, aber passen Sie auf Ihre Haut auf.
  • Suchen Sie den Schatten während des wärmsten Teils des Tages (12 Uhr bis 15 Uhr) oder vermeiden Sie die Sonne ganz.
  • Gebrauchen Sie Sonnencreme, wenn Sie sich länger draussen aufhalten.
  • Tragen Sie eine Kopfbedeckung.
  • Kleidung schützt am besten vor Sonneneinstrahlung.
  • Schützen Sie vor allem Ihre Kinder gegen die Sonne.

Tipps für den Hausgebrauch - Sonnenbänke

  • Reinigen Sie die Acrylplatte regelmässig, stauben Sie die Lampen ab. Damit erreichen Sie die maximale Wirkung der Lampen.
  • Reinigen Sie die Acrylplatte nur mit einem speziellen Acrylreiniger, dieser darf keinen Alkohol enthalten. Wir empfehlen Ihnen einen speziellen Reiniger und spezielles Desinfektionsmittel für Ihre Sonnenbank.
  • Sonnencreme zum Bräunen ist nicht notwendig. Nach dem Gebrauch der Sonnenbank empfehlen wir Ihnen eine Bodylotion aufzutragen, damit Ihre Haut nicht austrocknet.

Tipps für Studios - Sonnenbänke

  • Reinigen Sie die Acrylplatte immer sorgfältig und stauben Sie die Lampen regelmässig ab, so erreichen Sie das maximale Bräunungsergebnis.
  • Reinigen Sie die Sonnenbank mit einem speziellen Kunststoffreiniger.
  • Reinigen Sie die Acrylplatte nach jedem Gebrauch mit einem Desinfektionsmittel, welches für Acryl geeignet ist. Mindestens 1 Minute einwirken lassen um eine optimale desinfizierende Wirkung zu erzielen, bevor Sie mit einem Tuch darüber wischen. Einige Bakterien sind besonders stark und werden nicht in ein paar Sekunden abgetötet.
  • Kontrollieren Sie regelmässig die Staubfilter. Wenn nötig machen Sie diese sauber mit Hilfe des Staubsaugers oder ersetzen Sie die Filter durch neue.
  • Wechseln Sie die Lampen rechtzeitig aus, wenn möglich mit gleichen oder gleichwertigen Lampen.
  • Ersetzen Sie die Acrylplatte und die Filter des Gesichtsbräuners nach 1.500 Stunden.
  • Lassen Sie einmal pro Jahr durch einen professionellen Service Wartung an Ihrem Gerät durchführen.

10 goldene Regeln für verständnisvolles Sonnen

  1. Gewöhnen Sie Ihre Haut langsam an die Sonne und vermeiden Sie Sonnenbrand, sowohl bei echter Sonne, als bei Sonnenapparaturen. Sollten Sie doch einmal verbrannt sein, dann vermeiden Sie in jedem Fall vorerst die Sonne. Bei einem längeren Aufenthalt in der Sonne, sollten Sie nach dem ersten Sonnentag am folgenden Tag die Sonne meiden. Weist Ihre Haut dann keine ungewünschte Veränderung auf, können Sie das Sonnenbaden fortsetzen.
  2. Wir empfehlen Ihnen, sowohl beim Sonnen in der natürlichen Sonne, als auch unter der Sonnenbank, die Sonnenstunden langsam auf zu bauen. So hat Ihre Haut die Möglichkeit einen Selbstschutz zu entwickeln und die Sonnenbrandgefahr ist geringer. Bei unserer Hapro Sonnenbank erhalten Sie eine ausführliche Gebrauchsanweisung, worin Sie u.a. eine Bräunungstabelle für jeden Sonnenbanktyp finden. Halten Sie sich in jedem Fall an die Ihrem Hauttyp entsprechende Bräunungszeit. Lesen Sie vor dem Gebrauch der Sonnenbank die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch und halten Sie sich an die Ratschläge.
  3. Setzen Sie unter der Sonnenbank immer die mitgelieferte Schutzbrille auf, auch sehen Sie auf manchen Fotos Personen ohne Brille unter der Sonnenbank. UV-Licht, welches direkt in die Augen eindringt, kann zu Augenkrankheiten (Schneeblindheit, Photokeratitis, Star) führen.
  4. Wir empfehlen den Gebrauch einer Sonnenbank ab einem Lebensalter von 16 Jahren und für Personen mit einem Hauttyp von 2 bis 6. Kinder unter 16 Jahren und Menschen mit Hauttyp 1 haben eine Haut, die sehr anfällig ist für ultraviolettes Licht.
  5. Kosmetikprodukte, wie Parfum und Make-up, können in Kombination mit ultraviolettem Licht Hautirritationen hervorrufen. Entfernen Sie deshalb immer Schmuck, Make-up und Parfum vor dem Gebrauch der Sonnenbank.
  6. Gebrauchen Sie keine Sonnenschutzmittel, kein Sonnenöl oder selbstbräunende Mittel unter der Sonnenbank. Diese Mittel enthalten Stoffe, welche die Bräunungszeiten verändern und die vorgeschriebenen Zeiten beeinflussen können. Gebrauchen Sie auch keine Bräunungspillen während des Sonnens in der Natur und unter der Sonnenbank. Auch hier kann es zu Hautirritationen kommen und die Chance auf einen Sonnenbrand vergrössert sich.
  7. Verringern Sie die Bräunungszeit während der ersten 50 Brennstunden der Lampen um 20%. Während der ersten 50 Stunden gibt die Lampe nicht die üblichen 100%, sondern 120% der Energie ab. Nach den ersten 50 Stunden geben die Lampen für 450 Stunden das normale Vermögen von 100% bis 80% ab.
  8. Einige Arznei- und Kosmetikprodukte enthalten Inhaltstoffe, die in Kombination mit Sonnenbaden ungewünschte Reaktionen hervorrufen. Wenn Sie Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt, ob Sie eine Bräunungskur beginnen dürfen. 
  9. Sollte Ihre Haut nach dem Sonnenbad rot und angespannt werden, haben Sie einen Sonnenbrand. Warten Sie mit dem nächsten Sonnenbad bis diese Symptome vollkommen abgeklungen sind. Kontrollieren Sie Ihren Bräunungsplan und verkürzen Sie die Sonnenzeiten. Zeigen sich ungewünschte Reaktionen auf der Haut, die Sie sich nicht erklären können, stoppen Sie mit der Bräunung. Menschen mit Krankheiten, wie Akne und Psoriasis, können Vorteile beim Sonnenbaden haben, andere Krankheiten können sich durch das Sonnenbaden auch verschlechtern. Wir empfehlen Ihnen dem Rat eines Arztes zu folgen. 
  10. Bräunen Sie sich nicht mehr als einmal am Tag. Machen Sie dabei keinen Unterschied zwischen natürlicher und künstlicher Sonne, Ihre Haut merkt das nicht. Bei einem durchschnittlich normalen Aufenthalt in der Natur empfehlen wir Ihnen nicht mehr als 50 Besuche auf der Sonnenbank per Jahr. Vorsicht: UV-Strahlen in Sonnenapparaturen unterscheiden sich nicht von den UV-Strahlen der echten Sonne.


Weitere Information

Wünschen Sie mehr Information über sicheres Sonnen dann nehmen Sie Kontakt auf mit:

HIT Online Shops
Telefon: 02602-1069630
Email: info@haprosolarium.de

Haben Sie noch einen Tipp für Sonnenbankbesucher und möchten Sie diesen Tipp weiterreichen, schicken Sie uns dann eine Mail an info@haprosolarium.de. Wir sorgen dafür, dass Ihr Tipp veröffentlicht wird.

Zurück

Ihr Warenkorb

Unser Service

Sicheres bezahlen
und Datenschutz